Mehr Transparenz übers Impfen, Impfungen und Impfschäden vk 128

 

Pleuraerguss

Search for glossary terms (regular expression allowed)

Glossaries

Term Main definition
Pleuraerguss

Von einem Pleuraerguss spricht man, wenn es zu einer Flüssigkeitsansammlung zwischen Lungen- und Rippenfell kommt. Bei der Flüssigkeit kann es sich entweder um ein Exudat oder ein Transsudat handeln. Ein Exudat ist immer Folge einer entzündlichen Reaktion und enthält einen hohen Gehalt an Eiweiss. Transudat ist ohne entzündliche Genese, enthält damit kaum Bluteiweisse und entsteht durch Stauungen und abnorme Durchlässigkeit der Kapillare.

Ursachen des Pleuraerguss:

Symptome: kleine Ergüsse machen in der Regel keine Beschwerden. Erst ab 200ml kommt es zu:

  • Atemnot bei Belastung
  • in schweren Fällen: Atemnot in Ruhe
  • eventuell Schmerzen

Komplikationen: Gefahr besteht durch Verwachsen des Rippen- und des Lungenfelles, was zu einer stark eingeschränkten Atemfunktion führt. Man spricht hier von Pleuraschwarte.

Zugriffe - 197